Weiterer Zuwachs an Teilnehmern am 17.1. in Baden-Baden 1300 Teilnehmer bei der Regenschirm-Demo für die Freiheit OB-Kandidat Peter Hank referierte über die Rolle Chinas in der Pandemie

Baden-Baden, 16.01.22. Allmählich werden die Kundgebungen und Demo-Züge der Bürgerinitiative AufRECHT:FREIdenken in Kooperation mit dem Kreisverband Rastatt Baden-Baden der Basisdemokratischen Partei Deutschland, kurz: dieBasis, in Baden-Badens Innenstadt zu einer sehenswerten Institution, die immer mehr Menschen anzieht. Am Sonntag, 16.1., kamen 1.300 Personen aus allen Schichten und Altersgruppen auf der Fieser-Brücke zusammen. Das waren 200 Teilnehmer mehr als vor einer Woche. Trotz der gestiegenen Teilnehmerzahl blieb alles friedlich und es kam zu keinen Zwischenfällen. 

Die Versammlung orientierte sich diesmal an den Regenschirm-Protesten in Hongkong von 2014 und lud die Teilnehmer ein, neben einer Trommel einen Parapluie als Symbol der Freiheit mitzubringen. In seinem Redebeitrag ging dieBasis-OB-Kandidat Peter Hank auch auf die Rolle Chinas in der Pandemie ein. Sein Fazit: China hat die Welt nicht mit dem Corona-Virus infiziert, sondern mit dem Lockdown und seinen Freiheitseinschränkungen, um das invasive Konzept der „neuen Seidenstraße“ umzusetzen. 

Neben den musikalischen Darbietungen von Uschi Klee brachte das offene Mikrofon weitere Menschen auf die Bühne der Veranstaltung, die Eduard Meßmer gewohnt souverän moderierte. Der Demo-Zug selbst bot mit den bunten Regenschirmen ein farbenfrohes Bild als Ausdruck der Lebensfreude seiner Teilnehmer. Auch am kommenden Sonntag, 23.01.22 soll die erfolgreiche Veranstaltung, mit möglicherweise dann noch mehr Teilnehmern, fortgesetzt werden. 

Presse dieBasis KV Rastatt Baden-Baden

presse@diebasis-ra-bad.de

 

Veröffentlicht in Pressemitteilung.