Mahnwache vor dem SWR am Donnerstag und am Sonntag ihre Demo in der Baden-Badener Innenstadt

dieBasis KV Rastatt Baden-Baden und die Bürgerinitiative aufRECHT:FREIdenken veranstalten diese Woche wieder ihre Mahnwache vor dem SWR am Donnerstag und am Sonntag ihre Demo in der Baden-Badener Innenstadt. Peter Hank wird mit seinem Redebeitrag „Das Licht am Ende des Tunnels ist Weiß“ ebenso die Veranstaltung bereichern wie auch mehrere Musikbeiträge.

aufRECHT:FREIdenken und dieBasis nun mit doppeltem Protest – jeden Donnerstag Mahnwache vor dem SWR – jeden Sonntag Demo in der Innenstadt

Medienstaatsvertrag gebrochen – Weder Meinungsvielfalt noch Dialogbereitschaft erkennbar

Am vergangenen Mittwoch gab es eine weitere Mahnwache vor dem Hauptgebäude des SWR in Baden-Baden mit dem eindeutigen Signal zur Dialogbereitschaft an die Intendanz und an verantwortliche Mitarbeiter.

Die Mahnwachen, die die Initiative „LeuchtturmARD“ seit Mitte Juli deutschlandweit durchführt, werden in Baden-Baden von der Bürgerinitiative aufRECHT:FREIdenken und dem Kreisverband Rastatt Baden-Baden der Basisdemokratischen Partei, kurz dieBasis, solange veranstaltet, bis der SWR und alle Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in ihrer Berichterstattung wieder Meinungsvielfalt, Ausgewogenheit und Staatsferne im Sinne des Medienstaatsvertrags praktizieren.

Selbst der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz hat in dieser Hinsicht die Sendeanstalten kritisiert.
Die Mahnwache vor dem SWR findet immer donnerstags von 12-13 Uhr an der Ernst-BeckerStr. 1 bei der SWR-Kantine statt.


75 Jahre Nürnberger Kodex am Sonntag

Ebenfalls fortgesetzt werden von denselben Veranstaltern die Kundgebungen auf dem BadenBadener Augustaplatz, an die sich stets ein Demozug durch Baden-Badens Innenstadt anschließt.
Am kommenden Sonntag, 21. August, widmet sich die Kundgebung dem 75jährigen Bestehen des Nürnberger Kodexes, der 1947 eigens niedergeschrieben wurde, um Experimente am Menschen weltweit zu ächten. Auch die Veranstalter betrachten die laufende CoronaImpfungen mit einem nur bedingt zugelassenen Vakzin als Verstoß gegen diesen Kodex.

Im Anschluss an die Redebeiträge und den Demozug findet wie gewohnt ein offenes Mikrofon in einer Podiumsrunde statt, an der sich jeder beteiligen kann.

Presse/Redaktion dieBasis KV Rastatt Baden-Baden presse@diebasis-ra-bad.de
Bürgerinitiative „aufRECHT:FREdenken Mittelbaden“ info@solidarnosch.de

Mafiöse Strukturen, Verschwendung und Veruntreuung von Gebühren Mahnwache im Rahmen der Initiative „LeuchtturmARD“ auch in Baden-Baden am 11. August vor dem SWR-Gebäude dieBasis und aufRECHT:FREIdenken rufen die Öffentlichkeit zur breiten Teilnahme auf

Die Neue Zürcher Zeitung bringt es in ihrer Ausgabe vom 8. August 2022 auf den Punkt: 

„Der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit seinen unverändert vielen wertvollen Angeboten ist zu wichtig, als dass er verschwinden sollte. Er ist aber auch in einem zu schlechten Zustand, als dass man ihn in seiner heutigen Form noch verteidigen möchte.“ 

Mafiöse Strukturen

Nicht nur, dass die an ihn angeschlossenen Sendeanstalten in der Coronakrise und angesichts des Ukraine-Kriegs quasi als Regierungssender agieren, und kritische Stimmen fast immer unterschlagen, zeigt sich nun auch am Fall der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger, wie mafiös sich in einzelnen Sendern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks die inneren Strukturen inzwischen zum Schlechten verändert haben. 

Verschwendung und Veruntreuung von GEZ-Gebühren

Ebenso beispiellos wie untragbar ist zudem die Art und Weise, wie die von der Öffentlichkeit abgenötigten GEZ-Gebühren verschwendet oder gar veruntreut werden. Es ist an der Zeit, diesem Treiben ein Ende zu setzen und den Verantwortlichen in den Medienhäusern und in der Politik die rote Karte zu zeigen. 

300.000 Follower, darunter der prominente SWR-Nachrichtensprecher Martin Ruthenberg

Die Initiative „LeuchtturmARD“, die inzwischen über 300.000 Follower hat und der auch der prominente SWR-Nachrichtensprecher Martin Ruthenberg angehört, ruft darum dazu auf, die öffentlichen Zwangsgelder aus der GEZ-Erhebung so lange einzubehalten, bis die im Medienstaatsvertrag geforderte Meinungsvielfalt, Ausgewogenheit und Staatsferne von den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in ARD, ZDF und Deutschlandradio wieder sichtbar hergestellt sind.

Bundesweite Mahnwachen, auch am SWR-Funkhaus Stuttgart mit Peter Cleiß und Stefan Gerum

Um den Sendern in dem erforderlichen Erneuerungsprozess einen offenen Dialog anzubieten, werden seit dem 14. Juli wöchentlich vor den einschlägigen Medienhäusern Mahnwachen abgehalten. Die basisdemokratische Partei Deutschland, kurz dieBasis, beteiligt sich an solchen Aufrufen wie z.B. im Südwesten am 11. August um 15 Uhr vor dem SWR-Funkhaus in Stuttgart in der Neckarstr. 230, wo u. a. der baden-württembergische dieBasis-Landesvorsitzende Peter Cleiß und der LeuchturmARD-Begründer Stefan Gerum sprechen werden. 

dieBasis und aufRECHT:FREIdenken rufen zur breiten Teilnahme an der Mahnwache in Baden-Baden auf

Ebenfalls am 11. August von 12 – 13 Uhr versammeln sich gemeinsam zu einer gleichen Mahnwache Mitglieder des dieBasis-Kreisverbands Rastatt Baden-Baden und der Bürgerinitiative „aufRECHT:FREIdenken“ vor dem Baden-Badener SWR-Gebäude in der Ernst-Becker-Straße 1. 

Zu beiden Veranstaltungen ist die Öffentlichkeit zur Teilnahme aufgerufen.

Presse/Redaktion dieBasis KV Rastatt Baden-Baden
presse@diebasis-ra-bad.de

Bürgerinitiative aufRECHT:FREdenken Mittelbaden“
info@solidarnosch.de

Nächste Sonntagsdemo der Bürgerinitiative aufRECHT:FREIdenken und der Basisdemokratischen Partei Deutschlands, KV Rastatt Baden-Baden, am 7.8.22 auf dem Augustaplatz.7

Am 7. August nimmt die Kooperation der Bürgerinitiative aufRECHT:FREIdenken und der Basisdemokratischen Partei Deutschlands, KV Rastatt Baden-Baden, wieder ihre sonntägliche Demo-Arbeit auf dem Augustaplatz in Baden-Baden auf. 

Dieser Sonntag steht wieder unter dem Motto „Musikrevolution“.

Geladen sind neben den Aktivisten der Initiative „Musiker stehen auf“ der Reutlinger Liedermacher Enrico Schulz alias „Enne“. 

Wie gewohnt beginnt die Demo mit der Kundgebung um 14 Uhr, danach folgt um 15:00 Uhr der mittlerweile schon traditionelle Demozug durch die Innenstadt.

Presse/Redaktion dieBasis KV Rastatt Baden-Baden